P.A.C. Trekking Socken

Im Test: P.A.C. Trekking Superlight Socken und Multifunktionstuch

Kennt Ihr P.A.C.? Nicht das Computerspiel, bei dem sich Pac-Man durch ein Labyrinth fressen und sich vor Geistern in Acht nehmen muss, sondern den Hersteller von Headwear und Socken mit Sitz im bayerischen Schweinfurt. Nein? Ging mir bis vor kurzem auch so, bis mich P.A.C. fragte, ob ich mal ein oder zwei Produkte von ihnen testen wolle. Klar, warum nicht. Kurz darauf erhielt ich ein Paket mit P.A.C. Trekking Superlight Socken und ein Multifunktionstuch P.A.C. UV Protector in schwarz.

P.A.C. Trekking Superlight Socken

Die Trekking Superlight Socken bestehen zu 50% aus Merinowolle, zu 48% aus Polyamid und zu 2% aus Elasthan. Sie tragen sich sehr angenehm und verrutschen nicht. Für Trekking und Wanderungen sicherlich sehr gute Socken, für das Trailrunning aber nur bedingt – dafür sind sie einfach zu warm. Bei meinen Testläufen zwischen 15°C und 22°C wurde es an meinen Füßen ab Kilometer 5 mollig warm – es gibt keinen Hitzestau, aber die zunehmende Wärme war deutlich spürbar. Diese Socken in wadenhoher Ausführung wären prima Socken für Herbst- und Winterläufe. Als No-Show-Version, die quasi unsichtbar im Schuh verschwindet, sitzen sie aber zwischen den Stühlen: zu warm für den Frühjahr und Sommer, für kältere Temperaturen eignet sich die No-Show-Ausführung aber nicht.

P.A.C. Superlight Trekking Socken
P.A.C. Superlight Trekking Socken in schwarz. Auch eine Variante in weiß ist erhätlich.

P.A.C. Headwear: Multifunktionstücher made in Germany

Die Multifunktionstücher stellt P.A.C. komplett in Deutschland her. Das Multifunktionstuch mit UV-Schutz und Coolmax-Technologie, das ich testen durfte, ist also sozusagen ein Buff made in Germany und steht dem spanischen Hersteller in puncto Tragekomfort und Qualität in nichts nach. Vier oder fünf Läufe mit anschließender Wäsche hat das Tuch mittlerweile hinter sich und sieht immer noch aus wie vor dem ersten Lauf.

P.A.C.-Multifunktionstuch
P.A.C.-Multifunktionstuch in schwarz: UV Protection und Coolmax.

Fazit

Die P.A.C. Produkte haben auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht. Textiles Vertrauen kann man sagen, denn gerade bei Produkten, die man direkt auf der Haut trägt, möchte man schon wissen, dass sich da kein Chemiecocktail mit dem Schweiß verbindet.

Geschrieben von: Bert

P.A.C.: Headwear und Socken aus Schweinfurt

Bert

Seit August 2011 laufe ich durch den schönen Odenwald im Süden Hessens. Am liebsten bin ich auf Trails unterwegs, die gerne über 30 Kilometer lang sein dürfen. Mittlerweile bin ich neun Ultratrails gelaufen – von 60 bis 170 Kilometern, von 2.500 bis 10.000 Höhenmetern. Zuletzt den Cape Wrath Ultra, der mich in acht Etappen von Fort William bis nach Cape Wrath geführt hat.

Kategorie: Tests
0

Mitreden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es gelten die Datenschutzgrundsätze.