Der Schreiber und Läufer

portrait-04 portrait-03 So langsam geht’s auf die Vierzig zu. So ganz langsam. Mit dem Laufen habe ich im August 2011 begonnen. Einen Experten, Spezialisten oder dergleichen würde ich mich daher nicht nennen. Aber ich schreibe gern – irgendwann habe ich mal Literatur studiert -, und ich laufe gern, insbesondere Langdistanzen in der freien Natur. Und dieses Blog ermöglicht es mir, diese beiden Leidenschaften miteinander zu verbinden.
Über was ich schreibe? Über meine Läufe in Wettkämpfen und beim Training und über meine Erfahrungen mit der passenden Laufausrüstung, die, wie das bei Leidenschaften so ist, mittlerweile eine doch recht stattliche Anzahl hat: Schuhe, Bekleidung, Trinkrucksack etc. Wenn ich ein Produkt kostenfrei vom Hersteller zum Testen bekommen habe, steht dies am Ende des jeweiligen Beitrags. Die meisten Produkte habe ich aber selbst gekauft. Und dann findet Ihr noch Texte über dies und das.

portrait-02 portrait-01Vielleicht stoßt Ihr auch mal auf ein Kochrezept. Denn im Oktober 2013 hat meine damals sechsjährige Tochter von sich aus beschlossen, Vegetarierin zu werden. „Papa, ich möchte keine Tiere mehr essen.“ Wo sie recht hat, hat sie recht, und seitdem esse ich auch liebend gerne kein Fleisch mehr. Mit dem Ergebnis, dass ich mich (endlich wieder) bewusster mit dem Thema Ernährung auseinandersetze. Und das macht fast so viel Spaß wie zu laufen.

Seit Januar 2014 bin ich komplett auf vegane Ernährung umgestiegen. Ich will an dieser Stelle nicht groß auf die Gründe eingehen und moralisieren und missionieren. Was man isst, soll jeder selbst entscheiden. Nur als Erläuterung, warum es hier ab und an auch mal ein veganes Rezept gibt. Schließlich gehören Sport und Ernährung zusammen.